Sitkari – kühlende Atemübung

am

  Drucken E-Mail
Für Sitkari biegt man die Zunge zurück und berührt mit der Zungenspitze den Gaumen, öffnet den Mund ein wenig und atmet langsam durch den Mund ein. Während des Einatmens wird man einen Ton vernehmen. Durch die Nasenlöcher atmet man wieder aus. Diese Übung steigert die Schönheit des Übenden und seine Körperkräfte, überwindet Hunger, Durst, Trägheit und Schläfrigkeit und kühlt vor allem!

Sobald man durstig wird, überhitzt oder gereizt ist, macht man diese Übung. Man kann diese Übung 20 mal wiederholen, auch im Sitzen oder wenn man unterwegs ist.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. brienchen sagt:

    Knopf in der Zunge. Aber ur-entspannt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s